Sie sind hier: Startseite > Radsport > Alle Neune 2003

Alle Neune 2003

Alle Neune - 29.Mai 2003

Erstbefahrung des Hessischen Kegelspiels einschliesslich Stoppelsberg mit dem Mountainbike

69km, 1750hm

Die Radsportfreunde des Skiclubs Eiterfeld e.V. haben einen weiteren sportlichen Höhepunkt absolviert. Nach langer Vorbereitung wurde am Vatertag diesen Jahres eine Mountainbiketour über alle Gipfel des Hessischen Kegelspiels einschließlich dem Stoppelsberg gefahren.

Vom Hessischen Kegelspiel, einer reizvollen, waldreichen Landschaft mit Bergen, die wie Kegel aufgereit in der Gemarkung Eiterfeld verteilt sind, wurden immer wieder einzelne Berge bei den regelmäßigen Touren überquert. Irgendwann kam aber die Frage auf, ob denn „Alle neun“ und der Stoppelsberg an einem Tag zu schaffen sind. Diese Frage ist jetzt mit einem eindeutigen ‚Ja‘ beantwortet.

Erste Diskussion: Welche Berge zählen zum Kegelspiel? Wir haben das für uns gelöst, auch durch Zuhilfenahme der folgenden Eselsbrücke:

So trägt das kleine Wiesel auf seinem lichten Rücken den Apfel in den Stall durch Moor und über Hügel.

Den Stoppelsberg haben wir uns zusätzlich gegönnt.

Dann die Grobplanung: 40km Luftlinie, geschätzte 1600hm.

Mit Transalp, Steiermark, diverse Rhöntouren und mehrmals den Burghauner RhönBikeMarathon als Erfahrungsschatz sollte das kein Problem werden.

Am 29.Mai war es dann soweit.

Ab dem Startpunkt Eiterfeld wurden der Stoppelsberg (524m), Lichtberg (465m), Rückersberg (525m), Wisselsberg (518m), Appelsberg (532m), Stallberg (553m), Morsberg (466m), Hübelsberg (479m), Kleinberg (522m) und zum Schluß der „König“ Soisberg (630m) jeweils bis zum Gipfel befahren, oder soweit nötig, auch gelaufen. Dazwischen führten uns Wald- und Feldwege und teilweise herrliche Trails jeweils der Nase nach zum nächsten Kegel.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Sportlich wurde es eine Herausforderung, denn es galt insgesamt 10mal einen Gipfel zu stürmen.

Am Ende standen 69km mit insgesamt 1750 Höhenmetern zu Buche.

Landschaftlich war die Tour ein Genuß und hat wieder mal gezeigt: Die Rhön ist schön.

Mit einem gemütlichen Beisammensein klang dieser erlebnisreiche Tag bei Diskussionen rund ums Mountainbiken aus.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Fazit:
10 Gipfel am Stück eine Herausforderung. Aber die herrlichen Panorama Aussichten haben entschädigt.

Wiederholung:
Ja, aber dann mit mehr bewirtschafteten Pausen. Oder in Einzeletappen.

Erlebnisfaktor:
Die Rhön ist schön, oder: es muß nicht immer weit weg sein.

Das Alle Neune Team 2003:
Rainer Bleuel, Bernd Diegelmann, Gerwin Hartmann, Martin Herget, Burghard Köhler, Claus-Markus Pfeffer, Andreas Quanz, Matthias Schwab, Albert Ziegler, Horst Zimmermann